Buchpreisträger 2018

Georg-Büchner-Preis

Die Schriftstellerin Terézia Mora wird mit dem Georg-Büchner-Preis 2018 ausgezeichnet. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung mit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

Terézia Mora wurde 1971 in Ungarn geboren und wuchs zweisprachig auf. Seit 1990 lebt sie in Berlin. Für ihren Roman Das Ungeheuer erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschien ihr Roman Die Liebe unter Aliens. Daneben wurde sie bereits mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Terézia Mora ist außerdem als Übersetzerin aus dem Ungarischen erfolgreich.

Alle Gewinner seit 2010:

2018: Terézia Mora

2017: Jan Wagner

2016: Marcel Beyer

2015: Rainald Goetz

2014: Jürgen Becker

2013: Sibylle Lewitscharoff

2012: Felicitas Hoppe

2011: Friedrich Christian Delius

2010: Reinhard Jirgl

2009: Walter Kappacher